10 Alternativen für die Ei-freie Küche

egg-636947_1920

Es gibt einige Alternativen um das Ei in Rezepten zu ersetzen. Nicht nur VeganerInnen dürften diese Tipps erfreuen. Auch Mischköstler können von der Kreativität der veganen Küche profitieren, falls sie die im Rezept benötigten Eier nicht zur Hand haben. Einige der Ei- Alternativen finden sich stets Zuhause. Mit dem einfachsten Vorschlag beginnt die Liste:

  1. Das Ei einfach weglassen: In Backrezepten in denen lediglich ein Ei benötigt wird, kann man getrost darauf verzichten. Die fehlende Feuchtigkeit kann durch etwas Wasser ersetzt werden. Ein zusätzlicher Teelöffel Backpulver hilft das Gebäck locker zu machen.
  2. Ei-Ersatzpulver: fertiges Produkt mit dem sich selbst Eischnee herstellen lässt
  3. Avocado: Die Konsistenz von Avocadostückchen erinnert stark an Ei. Mit etwas Schwefelsalz schmeckt es zudem auch so.
  4. Seidentofu/Sojajoghurt: etwa 50 g pro Ei sorgen für Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit im Teig.
  5. Sojamehl/Kichererbsenmehl: 1El Mehl + 2EL Wasser ersetzen im Teig ein Ei. Eignet sich auch gut zum Binden von Suppen und Saucen. Verfügen jeweils über einen Eigengeschmack, der sich in der Speise wiederfindet.
  6. Speisestärke: besitzt hohe Bindekraft. Außerdem geschmacksneutral gegenüber Soja- oder Kichererbsenmehl.
  7. Geschroteter Leinsamen: mit Wasser vermengt entsteht eine gelartige Mixtur, die Teige schön bindet.
  8. Chiasamen: Besitzen den gleichen Verwendungszweck wie Leinsamen. Auch als Eiweiß-Ersatz zu verwenden.
  9. Backpulver: 1TL Backpulver +2EL Wasser ersetzten das Ei als Triebmittel im Teig.
  10. Apfelmus/ Banane: 3EL Apfelmus oder eine ½ reife Banane machen den Teig ganz ohne Ei schön saftig und geschmeidig.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.