Dokumentarfilm: The End of Meat – Eure Unterstützung ist gefragt

Stellt euch vor wir lebten in einer Welt in der es keinen Konsum von tierischen Lebensmitteln mehr gibt. In der Tiere nicht länger als Mittel zum Zweck genutzt, sondern ihre Rechte und Bedürfnisse respektiert und berücksichtigt werden. Seit 15 Jahren lebt der Münsteraner Filmemacher Marc Pierschel vegan. Was damals noch Exotenstatus hatte, ist besonders in den letzten 2 Jahren immer mehr im Mainstream angekommen und in Deutschland leben nach Schätzungen des Vegetarierbundes mittlerweile 1,2 Mio. VeganerInnen. Was wäre wenn nicht nur 1% sondern 100% der Bevölkerung vegan lebten? Und welche Folgen und Fragestellungen ergeben sich daraus? Dem möchte sich Marc Pierschel in seinem Dokumentarfilm The End of Meat widmen.

Ihr könnt dabei helfen den Film Wirklichkeit werden zu lassen. Von den 80.000€ Produktionskosten des Films sollen 30.000€ über eine Crowdfunding-Kampagne bei Indigogo finanziert werden. Für die Unterstützer hält das Team eine ganze Reihe mit großartigen Perks/Dankeschöns wie DVDs des Films, T-Shirts, Sondervorführungen oder Tickets zur Weltpremiere bereit.

Marc Pierschel könnt Ihr auch auf dem Vegan Street Day 2015 in Dortmund kennenlernen bzw. lauschen (22.07.). Im Infozelt auf dem Friedensplatz hält er dort ab 13h einen halbstündigen Vortrag zum Thema „Zukunft: Vegan“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.