#nicecream! Kokos-Bananen-Eis aus dem Mixer

Damit das Eis möglichst fest wird müssen hauptsächlich gefrorene Zutaten verwendet werden

Stöbert man durch die veganen Blogs, Websites und Instagram-Accounts rund um den Globus fällt es schwer nicht an irgendeiner Stelle oder in irgendeinem Rezept einem Powerblender bzw. Hochleistungsmixer zu begegnen, insbesondere im Rawfood-Bereich. Seit kurzer Zeit nennen wir auch einen solchen unseren eigenen und sind fleißig am Experimentieren. Da heute in Hamburg teilweise richtig sonniges Wetter war, stand uns der Sinn nach Eis. Und das kann man mit so einem Gerät bestens selbst herstellen.

 

Damit das Eis möglichst fest wird müssen hauptsächlich gefrorene Zutaten verwendet werden

Damit das Eis möglichst fest wird müssen hauptsächlich gefrorene Zutaten verwendet werden

Für das Kokos-Bananen-Eis haben wir einfach eine halbe Dose Kokosmilch, 2 gefrorene Bananen, 2 Datteln, einen EL Kokosraspeln und einen TL Kakao etwa 40 Sekunden püriert. Superlecker, schön cremig und kommt noch dazu ohne zusätzlichen Zucker aus. Wer es etwas süßer haben mag, wirft einfach noch ein paar Datteln mehr mit rein. So schmeckt der Sommer!

Artikel drucken Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.