Frische Waschlotion aus Rhabarber

Es ist wieder Rhabarberzeit! Dass Rhabarber aber nicht nur köstlich schmeckt sondern auch zur äußeren Anwendung geeignet ist, könnt Ihr in diesem praktischen Kosmetik-Rezept sehen. Aus Rhabarber-Schalen lässt sich eine natürliche Waschlotion herstellen, die reinigt, aufhellt und peelt zugleich. Möglich macht dies die Oxalsäure, die in Knöterichgewächsen wie dem Rhabarber enthalten ist. Wer ganze Rhabarber-Pflanzen zur Verfügung hat, kann auch die Blätter verwenden, da sich hier besonders viel Oxalsäure befindet. Die Schalen reichen aber vollkommen aus. Für die Lotion braucht man nur:

  • Rhabarber-Schalen
  • Wasser

Die Schalen mit dem Wasser vermengen und mit dem Mixer pürieren, danach die Flüssigkeit durch ein Sieb abseihen und in ein Glas abfüllen. Die Waschlotion ist zwar nicht zum Abschminken geeignet, aber sie reinigt, erfrischt und vitalisiert die Haut. Im Kühlschrank aufbewahrt hält sich die Waschlotion ca. eine Woche.

rheum-791719_1280 (2)

Artikel drucken Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.