Vietnamesische Summer Rolls

Für mich waren Frühlingsrollen und Sommerrollen lange Zeit das Gleiche. Da ich die fettige Frühlingsrolle mit oft kaum definierbarem Inhalt nie besonders mochte, hatte ich den Summer Rolls auch keine große Aufmerksamkeit zuteil werden lassen. Ein großer Fehler wie ich feststellen musste, haben die beiden Rollen doch nur wenig gemein. Die Summer Roll wird aus leicht transparentem Reispapier gerollt und kann sowohl mit rohen als auch mit warmen Zutaten gefüllt werden. Dadurch dass sie nicht frittiert oder gebraten wird ist sie wunderbar als leichte Vorspeise oder als Fingerfood für Partygäste geeignet. Das Reispapier enthält zudem kein Gluten.

Für unsere Rollen haben wir verwendet:

  • Reispapier
  • 2 kleine Möhren
  • 1 Stück Rettich
  • Radicchio
  • 1 rote Paprika

Dazu gab es eine leckere Erdnußsauce:

  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1 TL Sojasauce
  • 50-75ml Kokosmilch (je nach Wunschkonsistenz)
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL gemahlenen Koriander

Die Zutaten für die Füllung alle ein 4-5cm lange und ca. 5mm breite Streifen schneiden. Die Zutaten für den Dip in einem geeigneten Gefäß entweder mit einem Schneebesen oder einem Stabmixer verquirlen.

In eine flache Schüssel oder eine Pfanne etwas lauwarmes Wasser füllen und ein Blatt Reispapier einweichen. Sobald das Reispapier ausreichend weich und biegsam ist nehmt ihr es vorsichtig heraus und legt es auf ein frisches Küchenhandtuch. Die Füllung entlang des unteren Randes verteilen und dabei nach links, recht und unten etwa 3-4cm Platz lassen. Dann die Seiten einklappen und von unten nach oben aufrollen – fertig.

Artikel drucken Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.