Rohvegane Schokoladentorte

Schokolade macht glücklich, und von dieser Schokoladentorte lassen wir uns nur zu gern verführen. Ohne Sahne, ohne Mehl, ohne Backofen. Dafür mit Datteln, Nüssen, Avocado und Kakao. Die Schokotorte ist ziemlich einfach herzustellen, allerdings braucht man etwas Geduld bis man ein Stück von ihr genießen kann. Denn der Kuchen muss einige Zeit, am besten über Nacht zum fest werden in den Kühlschrank gestellt werden. Davor bereitet er hingegen kaum Aufwand und das Ergebnis entschädigt allemal für die Wartezeit . Kakao in Rohkostqualität enthält im übrigen viele Mineralstoffe, vor allem Magnesium und Eisen. Die reichlich vorhandenen Farb- und Bitterstoffe gelten als gesundheitsfördernd. Auf gehts also zum unwiderstehlichen Genuss…

Für 1 Springform von 26cm Ø

Boden:

  • 150g Medjool-Datteln
  • 350g Walnüsse (oder andere Nüsse)
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 EL Kokosnektar
  • 1 Tl Vanillepulver
  • Salz

Füllung:

  • 4-5 Avocados
  • 100 g Kakaopulver
  • 5 El Kokosnektar
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 120 ml Kokosöl
  • ein paar frische Früchte, getrocknete Cranberries und eventuell Kakaonibs zum Verzieren

Datteln eventuell etwas klein schneiden und mit den restlichen Zutaten für den Boden im Mixer zu einer klebrigen Masse pürieren. Die Masse in der Springform gleichmäßig verteilen. Bis auf das Kokosöl alle Zutaten für die Füllung in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab fein pürieren. Jetzt das Kokosöl mit einem Löffel unterrühren und die fertige Füllung auf den Boden geben. Glatt streichen, mit den getrockneten Beeren verzieren und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Zum Kuchen frische Früchte servieren.

Schokotorte2

Artikel drucken Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.