Fruchtige Belugalinsen mit Räuchertofu

Das Auge isst bekanntlich mit, daher freut man sich, wenn ein selbstgemachtes Essen auch optisch etwas hermacht und irgendwie besonders aussieht. Das heißt nicht, dass man seine Speisen zwingend extravagant arrangieren und dekorieren muss. Dafür sind oftmals Restaurants da oder besondere Anlässe und mehr Zeit. Im Alltag muss es hingegen häufig schneller gehen, aber der Wunsch nach etwas Schönem ist ungebrochen da. Wie gut, dass es da Zutaten gibt, für die man weder tief in die Tasche greifen, noch einen immensen Aufwand für die Zubereitung aufbringen muss. Die Rede ist diesmal von Belugalinsen. Diese kleinen, schwarzen Linsen mit ihrem leicht nussigen Aroma sind schon ein echter Hingucker auf dem Teller. Gut, sie geben natürlich etwas Farbe an ihr Kochwasser ab, aber dennoch bilden sie einen super Kontrast zu den andersfarbigen Komponenten in einem Gericht. Im übrigen haben sie zu manch anderen Linsen den Vorteil, dass sie nicht so leicht auseinander fallen beim Kochen und eignen sich somit äußerst gut für Salate oder Beilagen. Ach ja, und lecker sind sie natürlich auch noch. Belugalinsen sind in weniger als einer halben Stunde verzehrfertig und wer die kleinen Linsen vorab einweicht, macht sie für empfindliche Mägen nicht nur verträglicher, sondern verkürzt so auch die nötige Kochzeit. Für dieses Rezept haben wir die Linsen sommerlich mit Mango und Zwetschgen zubereitet und noch Räuchertofuwürfel hinzugegeben. Die Mengenangaben gelten wie immer für 2 Personen:

  • 120 g Belugalinsen
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 200 g Zwetschgen
  • 1 Mango
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 EL Balsamico
  • 1o0 g Räuchertofu
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Cayennepfeffer

Die Linsen in ca. 500 ml Wasser ungefähr 25 Minuten kochen. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Die Zwetschgen vierteln und in Scheiben schneiden. Die Mango in Würfel schneiden, ebenso wie den Tofu. In einer Pfanne das Öl erhitzen und den Tofu anbraten. Zwetschgen und Frühlingsziebeln hinzufügen und kurz mit andünsten. Mit Balsamessig abschmecken. Die fertigen Linsen abgießen und mit der Brühe würzen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Zu der Zwetschgen-Tofu-Mischung geben und diese neben den Linsen in einer Schüssel anrichten. Cayennepfeffer darüberstreuen und gegebenenfalls mit einigen Petersilienblättern garniert servieren.

Artikel drucken Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.