Zucchininudeln mit Feigen

Im Oktober endet die Erntezeit für Zucchini und auch die Chance auf ein paar warme Sonnenstunden am Tag wird im Herbst zunehmend geringer. Schnell also nochmal zugreifen und die Zucchini durch den Spiralschneider drehen um einen leckeren Rohkostsalat zu zaubern. Häufig landeten die Zucchininudeln, die auch Zoodles genannt werden, im Sommer auf unserem Tisch. Schnell gemacht, günstig zu erstehen und durch ihren hohen Wasseranteil einfach perfekt für die warme Jahreszeit. Also noch einmal zum Saisonfinale und zum gefühlt 500sten Mal Zoodles machen. Allein dem Sommer wollen wir damit aber nicht nachtrauern, zumindest nicht was das Obst- und Gemüseangebot angeht. Deshalb finden zur geschmacklichen (und optischen) Aufwertung diesmal einige Feigen den Weg in unseren Zucchininudelsalat. Für 2 Personen braucht ihr:

  • 2 mittelgroße Zuchini (á 300g)
  • 1 Avocado
  • Saft von 1/2- 1 Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL natives Olivenöl
  • 2-3 Feigen
  • eine Handvoll grüne Oliven
  • 1/2 Avocado, frisch gemahlener Pfeffer
  • optional Gurke, Sonnenblumenkerne

Die Zucchini waschen und mithilfe eines Spiralschneiders zu Spaghetti verarbeiten. Das Avocadofleisch in einem hohen Gefäß mit dem Saft einer halben Zitrone und dem Olivenöl mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gegebenenfalls den Rest Zitronensaft hinzugeben. Die Zoodles in eine Schüssel geben und mit dem Avocadodressing vermischen. Feigen waschen und in Scheiben schneiden. Eine halbe Avocado aushöhlen und in Streifen schneiden. Die Zoodles in 2 kleinere Schüsseln umfüllen und sowohl die Feigen als auch die Oliven und die Avocadoscheiben auf den Zoodles verteilen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer dekorieren und servieren.

Ergänzung: Der Spiralschneider bleibt natürlich griffbereit stehen, schließlich lassen sich Rote Bete Knollen und Möhren auch ganz prima zu Gemüsenudeln verarbeiten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.