Summer Rolls – Glücksrollen zur Winterzeit

Die kleinen leckeren Summer Rolls oder Glücksrollen aus Reispapier sind eigentlich ein willkommenes Rezept für den Sommer. Gefüllt mit jeder Menge knackigem Gemüse und frischen Kräutern sind sie eine leichte Speise, nach der sich vor allem in der warmen Jahreszeit so manch Einer sehnt. Als Vorspeise oder als Fingerfood zu einem leckeren Drink mit Freunden gereicht eignen sich Summer Rolls besonders gut. Mit etwas Übung sind sie für alle vorab schnell zubereitet, genauso wie die dazu passenden Dips. Ursprünglich sind vietnamesische Summerrolls nicht vegan. Neben Gemüse und Nudeln, beinhalten sie häufig auch Fleisch oder Garnelen. In der traditionellen vietnamesischen Küche wird zudem häufig mit Fischsauce gewürzt und spätestens im Dip findet sich diese häufig wieder. Nicht desto trotz sind die frischen Summer Rolls auch unter VeganerInnen äußerst beliebt. Und weil sie so beliebt sind und sie eh nach Lust und Laune, nach Geschmack und Vorlieben gefüllt und variiert werden können, lassen sich die Summerrolls auch wunderbar der Winterzeit anpassen. Unsere Winter Rolls enthalten zum Beispiel unter anderem Grün- und Rotkohl, sowie Möhren und Granatapfelkerne. Dazu gibt es einen Sesam-Orangen-Dip:

  • Reispapierblätter
  • Rotkohl
  • Grünkohl
  • Sprossen
  • Karotte
  • Ingwer
  • Granatapfelkerne
  • Frische Minze
  • Frischer Koriander
  • eine ausreichend große mit Wasser befüllte Pfanne
  • ein Küchenhandtuch
  • Tahini
  • frisch gepresster Orangensaft
  • Meersalz
  • Zimt

Den Rotkohl in feine Streifen hobeln. Vom Grünkohl gegebenenfalls den Strunk entfernen und die Blätter fein schneiden. Die Karotte in Stifte schneiden und den Ingwer klein hacken. Ein Blatt Reispapier für ungefähr 10 Sekunden in die mit Wasser befüllte Pfanne tauchen. Anschließend das eingeweichte Papier vorsichtig auf ein Handtuch legen. Mittig auf dem Reispapier die Zutaten für die Füllung verteilen, sodass die Seiten beide frei bleiben um sie nach innen einzuschlagen. Wenn beide Seiten eingeklappt sind, das Reispapier so fest wie möglich aufrollen. Für das Dressing so viel Orangensaft zum Sesammus geben, dass eine flüssige Konsistenz entsteht. Mit etwas Salz und Zimt abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.