Zitronenlimonade aus dem Mixer

Selbstgemachte Zitronenlimonade aus dem Mixer

Manchmal muss es schnell gehen. Zum Beispiel an heißen Sommertagen. Doch keine Sorge, auf Hochtouren läuft bei diesem Rezept allein der Mixer. Schnell und simpel lässt sich so eine leckere zitronige Erfrischung zubereiten, von der man gerne ein Glas mehr trinken kann. Denn in der selbstgemachten Limonade steckt zwar eine Extraportion Zitrone, Zucker hingegen nur in gemäßigter Dosis. Alles was du neben einem guten Mixer benötigst sind:

  • eine Zitrone in Bioqualität
  • 2-3 Gläser kaltes Wasser
  • 4-5 Eiswürfel
  • 2-3 TL Zucker oder ein anderes Süßungsmittel

Zubereitung:

Die Zitrone heiß abwaschen und vierteln. Das Weiße der Zitrone (Mesocarp) direkt unter der Schale schmeckt bitter, gegebenenfalls also etwas davon wegschneiden. Die Kerne entfernen und mit den restlichen Zutaten in den Mixer geben. Circa eine Minute mixen und wenn nötig durch ein Sieb in eine Karaffe füllen. Die Limonade entweder direkt auf Eis servieren oder mit Mineralwasser auffüllen.

 

 

2 Comments

  • Ava sagt:

    Hey Wencke!! Ja, das mit dem Mesocarp hab ich auch früher mal zu spüren bekommen, als ich vegane Zitronencreme machen wollte. Hab die gesamte Zitrone durch den Blender gejagt. Sah alles schön aus, cremig, gelb, locker fluffig und das typische Zitronen(öl)aroma. Aber der erste Löffel war so ein Schock… Die ganze Arbeit umsonst. Ok, nur FAST; man lernt daraus und macht diesen Fehler nie wieder!! 😀
    Ava

    PS: Hab gleich mal die Drink-Anregung auf FB geteilt, trotz dass wir heute alles andere als Sommerwetter haben….

    • Wencke sagt:

      Hi Ava, ja es hilft wirklich vorab einen Teil wegzuschneiden um den bitteren Geschmack abzuschwächen. Die Idee mit der Zitronencreme gefällt mir. Vermutlich mit Cashewkernen zusammen? Vielen Dank für deinen netten Kommentar,
      Wencke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.